Aktuell

27. Januar 2024 – Die Säkulare Flüchtlingshilfe Hamburg positioniert sich am 27.1. zum Gedenktag der Befreiung von Ausschwitz:
NIE WIEDER IST JETZT!

Wir haben an der großen Demonstration gegen „Rechts“ am 19.1. 2024 in Hamburg teilgenommen.

Wir grenzen uns klar ab von den menschenverachtenden Positionen der AFD, aber genauso von den hiesigen Islamisten, denn auch sie verfolgen aus anderen Gründen die gleichen Ziele.
Wir sind gegen jede faschistische Grundüberzeugung und gegen jede Form von Hass!

Weiterlesen →

15. Januar 2024 – Offener Brief an die Körberstiftung

Sehr geehrte Damen und Herren

mich irritiert und ärgert ein Plakat, das von der Körberstiftung initiiert
wurde:

darauf zu sehen etliche Menschen, die für ihr jeweiliges start-up werben und im Vordergrund eine Frau mit blauem Kopftuch und darunter der hoch dramatische Text, der besagt, dass sie eine Firma gründen möchte, „ohne, dass dabei meine Werte zugrunde gehen“.
Ich frage mich, was wollen Sie als Stiftung damit ausdrücken?

Etwa Toleranz? Ich fürchte, so naiv ist das gemeint. Nur: um welche Werte geht es denn der Dame? Um die Werte der Scharia? Um Ungleichbehandlung von Frauen und Männern? Um das Recht- das sie zweifellos hat und ihr niemand streitig macht- ihre selbstgewählte Unterdrückung mittels Kopftuch zur Schau zu stellen? Ist Ihnen wirklich nicht klar, dass sie damit für eine Religion werben, die im Kern zutiefst antidemokratisch ist?

Weiterlesen →

10. Dezember 2023 – „Mina – Der Preis der Freiheit“

Nach der Filmvorführung und Diskussion: Mina Ahadi und Angelika Wedekind.

Genau am Internationalen Tag der Menschenrechte, dem 10.12.2023 um 11:00 Uhr, fand im Abaton Kino vor fast ausverkauftem Saal die Vorführung des Dokumentarfilms „Mina – Der Preis der Freiheit“ statt.
Ein beeindruckender Film über eine starke Frau.


10. Dezember 2023 – „Mina – Der Preis der Freiheit“

Um 11:00 Uhr wird bei einem Matinee im Abaton Kino (Allendeplatz 3, 20146 Hamburg) der Dokumentarfilm „Mina – Der Preis der Freiheit“ gezeigt.
Nach der Filmvorführung findet eine Diskussion mit Mina Ahadi statt.
Eintritt: 10€

Der Online-Vorverkauf hat schon begonnen – online genauso günstig wie an der Kinokasse:
www.kinoheld.de/kino/hamburg/abaton-kino-hamburg/vorstellung/469726

Mehr Details HIER.

31. Oktober 2023 – Säkularismus bedeutet Trennung von Religion und Staat.

Jede religiöse Überzeugung muss Privatsache sein und darf sich nicht auf die Politik/den Staat auswirken.
Die Säkulare Flüchtlingshilfe Hamburg stellt sich klar auf die Seite aller säkularen Kräfte weltweit und spricht sich ebenso klar gegen jede Form von religiösem Fanatismus jeglicher Religion aus.

Unsere Organisation kümmert sich vor allem um Geflüchtete aus islamischen Ländern, die Apostaten sind („vom Glauben Abgefallene“), bezw. um Menschen, die innerlich nie islamisch waren. Wer sich in einem islamisch geprägten Land gegen den Islam ausspricht oder auch nur bestimmte Suren kritisiert, lebt gefährlich und verliert im schlimmsten Fall das Leben. In 13 islamischen Ländern steht auf Apostasie die Todesstrafe.

Weiterlesen →

5. August 2023 – Emma-Abonentinnenfest


Links Yahya Ekhou, Mauretanien, Buchautor “Freie Menschen kann man nicht zähmen”, rechts Alice Schwarzer und Angelika Wedekind, Vorsitzende Säkulare Flüchtlingshilfe Hamburg e.V.

Am 5. August 2023 fand in der Emma-Redaktion in Köln das jährliche Abonentinnenfest statt. Die “Emma” stellt sich klar auf die Seite der Säkularen Flüchtlinge – und unterstützt die Apostat/innen aus islamischen Ländern.


1./2. Juli 2023 – Straßenfest Buntes Altona 2023

Gemeinschaftsstand des Säkularen Forums Hamburg (darunter auch Säkulare Flüchtlingshilfe Hamburg e.V.) auf der Promenade „Buntes Altona“ mit fast 100 Ausstellern auf der Bahrenfelder Straße und Umgebung.


23. März – World Atheist Day

Um auf die Diskriminierung von Menschen, die nicht an die Existenz von Gottheiten glauben, aufmerksam zu machen und gegen sie anzukämpfen, initiierte die kanadische Atheisten-Organisation Atheist Republic 2019 den World Atheist Day, der seitdem jährlich am 23. März begangen wird.
An diesem Tag wird daran erinnert, dass in vielen Regionen der Welt, Atheistinnen und Atheisten unter Repressionen zu leiden haben, strafrechtlicher Verfolgung ausgesetzt sind oder sogar mit dem Tode bedroht werden. Vor allem jedoch soll er Menschen ermutigen, offen zu ihrem Atheismus zu stehen.


Am 11. Februar 2023 wurde beim Strategietreffen des Säkularen Forums Hamburg folgendes #FreeToomaj Protest-Video aufgezeichnet.

Strategietreffen des Säkularen Forums Hamburg

Am 6. Februar 2023 fand vor dem iranischen Konsulat in Hamburg eine Demonstration unter dem Motto #FreeToomaj statt.

Vor genau 100 Tagen wurde der berühmte regimekritische Rapper Toomaj Salehi im Iran verhaftet. Ihm droht die Todesstrafe.

Am 1. und 3. Oktober 2022 fanden in Hamburg zwei Demonstrationen für den Säkularismus im Iran statt (Frau – Leben – Freiheit).

Die 1. Demo führte durch die Hamburger Innenstadt, die 2. Demo war vor der Blauen Moschee an der Außenalster.
Sprecherin war u.a. Mina Ahadi vom Zentralrat der Ex-Muslime.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen